Alte Brauerei Beelitz
Bitte scrollen
Alte Brauerei Beelitz

Aktuelles

Nach einer kurzen Pause beginnt am 03.07.2020 die Sommersaison in der Alten Brauerei! Nun gibt es unter anderem Pfifferlinge und selbst geräucherten Bachsaibling. Die Öffnungszeiten sind wie folgt:
Montag - Dienstag: Ruhe
Mittwoch - Freitag: 17.00 - 21.00
Samstag/Sonntag: 12:00 - 21.00

Weiterhin schön gesund bleiben!

Es grüßt die Mannschaft und der Wirt.

Reservierung nur telefonisch.

Speisekarte

Jetzt ist Sommerzeit!
Kressesüppchen mit Olivencrouton
6,50 €
Chicorée-Birnensalat mit Himbeervinaigrette
6,80 €
Gemüse-Schinkengratin
7,50 €
Gratinierter Ziegenkäse
7,80 €
Gebratene Hähnchenbruststreifen auf Salat und Joghurtdressing
15,50 €
Pfifferlinge im Schinkeneierkuchen
16,80 €
Pfifferlinge mit Linguine und Parmesan
16,80 €
Gebratene Hähnchenbrust mit gefüllter Ofentomate
16,80 €
Gebackene Entenbrust mit Pfifferlingen und Serviettenknödeln
26,50 €
Thymianente für 2 Personen mit Cidreäpfeln und gefüllten Kartoffeln
– muss allerdings 2 Tage vorbestellt werden –

55,00 €
Frisch aus dem Räucherofen: Bachsaibling mit Salat und Baguette
17,50 €
Die Pfifferlinge werden von uns ganz klassisch zubereitet: Mit Schinkenspeck, Zwiebeln, Knoblauch und etwas Sahne!
Sollten Sie diese Pfifferlinge anders mögen – einfach Wünsche äußern.
Bullenbrust mit Kohlrabigemüse und Kartoffel- Kräuterpüree
17,80 €
Gebratener Zander mit Brokkolipüree & Cous Cous
18,50 €
Kotelett vom Schwein (ohne Knochen) mit Pfifferlingen und Petersilienkartoffeln
21,50 €
Dessert
>>>
Stück Blechkuchen
- je nachdem was aus dem Ofen kommt -

3,50 €
Walnusseis mit Eierlikör
6,80 €
Panna Cotta mit Heidelbeeren und Vanilleschaum
6,80 €
Brombeerparfait mit belgischer Schokolade
8,50 €
Allergene und Zusatzstoffe bitte beim Service erfragen!
– Reservierungen bitte, bitte nur telefonisch. –

So erreichen Sie uns…

Zur Alten Brauerei
Inhaber Peter Wardin
Mühlenstraße 30
14547 Beelitz
Telefon 033204 3 57 77
E-Mail info@zuraltenbrauerei.de

Küchenzeiten ab dem 03. Juli 2020:
Mi. - Fr. - 17:00 – 21:00 Uhr
Sa. - So. - 12:00 – 21:00 Uhr
ab 22:00 Uhr geschlossen
Mo. - Di.  Ruhe

Über Uns

Unsere Historie in Kürze
Seit etwa 1650 werden in der “Alten Brauerei” in Beelitz Gäste bewirtet, Bier wird gebraut und Landwirtschaft betrieben.

Die eigene Bierherstellung mußte 1925 vom Wirt und letzen Beelitzer Braumeister Emil Baatz, meinem Urgroßvater, aus Altersgründen eingestellt werden.

In den 30er Jahren wurde hier vom damaligen Wirt August Mahlow, meinem Großvater, die Beelitzer Spargelabsatzgenossenschaft mitbegründet. Diese hat wesentlich zur Entwicklung und dem Anbau des Edelgemüses in und um Beelitz beigetragen und den Namen "Beelitzer Spargel" weit über die Grenzen hinaus bekannt gemacht.
Im Jahr 1953 wurde von den Behörden der DDR der Betrieb der Gast- und Landwirtschaft zwangsweise eingestellt. Erst 1991 konnte die Familientradition fortgeführt werden. Der Gasthof wurde, nunmehr in in der 9. Generation, wiedereröffnet.

Von April bis Juni wird natürlich Beelitzer Spargel serviert.

Ab Juli kommen dann unter anderem Pilze, Fisch und Wild auf die blanken Holztische in den alten Gemäuern.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Die Mannschaft und der Wirt

Unterkunft

Wer länger in unserer historischen Spargelstadt
verweilen möchte, findet unter dem folgenden Link bestimmt eine passende Übernachtungsmöglichkeit

Hotel-Stadt-Beelitz
Berliner Straße 195
14547 Beelitz
Telefon 033204 477 0
info@hotel-stadt-beelitz.de
www.hotel-stadt-beelitz.de
– Reservierungen bitte, bitte nur telefonisch. –

Das Denkmal “Alte Brauerei”

Die "Alte Brauerei" wurde schon in der DDR als Einzeldenkmal geführt und so auch in die jetzige Denkmalliste übernommen.

Klingt ziemlich gut, bedeutet aber immensen Unterhaltungsaufwand.

Zum Ende der DDR- Zeit war die "Alte Brauerei" eigentlich schon dem endgültigem Verfall geweiht. Hauptgrund war der ständige Mangel an Baumaterial, da hilft dann irgendwann auch keine Eigenleistung mehr.

Anfang der 90er Jahre wurden einige Gebäudeteile sehr aufwendig saniert. Erstmals seit 80 Jahren (Wirtschaftskrise, 2.Weltkrieg und 40 Jahre DDR) konnte nun wieder etwas für den Erhalt getan werden.
Aber einige Gebäude sind weiterhin stark reparaturbedürftig und werden uns noch viele Jahre beschäftigen. Die vorgeschriebene Einbindung der Denkmalschutzbehörde macht es uns nicht leichter, zumal von nennenswerten Fördermitteln keine Rede sein kann.

Trotz aller Schwierigkeiten werden wir mit der freundlichen Unterstützung unserer zahlreichen Gäste weiterhin versuchen, dieses gute Stück alte Mark Brandenburg zu erhalten.

Familie Wardin

Galerie